Notfall FREDERICK


FREDERICK - ein ganz besonderer Kater !
 

Alter:                           ca. 5 ½  Monate, geb. etwa 05/ 2018

Rasse:                        EKH

Geschlecht:                männlich

Farbe:                        dunkelgrau getigert, weißer Bauch

Charakter:                  Unser Frederick ist schon ein spezieller kleiner Kater. Im Alter von knapp 3 Monaten kam er mit Geschwistern als mutterloser Katzenwelpe zu uns. Alle Katzen waren scheu, seine Geschwister jedoch gewöhnten sich an die menschliche Nähe und konnten somit vermittelt werden. Nur Frederick blieb scheu. Eines Tages war er aus unserem Freilauf „ausgebrochen“, obwohl der eigentlich absolut ausbruchsicher ist. Aber eben nur EIGENTLICH, offensichtlich nicht für Frederick. Er wurde jeden Tag auf unserem und dem Nebengelände gesichtet und gefüttert, nur einfangen mit der Katzenfalle ließ er sich nicht. Er wollte offenbar unbedingt seine Freiheit genießen. Da er aber noch nicht kastriert  war, wollten wir ihn unbedingt noch einmal einfangen, aber Fehlanzeige. Etwa 2 Wochen später saß er wieder in dem Freilauf, aus dem er eigentlich mal ausgebrochen war, quasi war er nun „eingebrochen“.  Allerdings war menschliche Nähe noch immer nicht sein Ding und so kam und ging er, wie er wollte, aber ganz offensichtlich freiheitsliebend. Das Futter von uns wollte er sich nicht entgehen lassen. Eines Tages, als er wieder im Freilauf saß, waren wir schneller und er konnte eingefangen um kastriert zu werden, denn unkastriert kommt ein Leben in „Freiheit“ nicht infrage, zu viel ungewollten Katzennachwuchs gibt es ja. Nach der Kastration und der Nachsorge wollten wir ihn wieder in seine Freiheit auf unserem Tierheimgelände entlassen. Also schufen wir in einem großen Schuppen für ihn „sein Katzenrefugium“. Zwei Katzenhäuschen bekam er im Schuppen, mit Decke bzw. Stroh, isoliert, ganz nach seinen Bedürfnissen. Ein weiteres Katzenhäuschen auf dem Gelände, an einem Holzstapel. Futter und Wasser natürlich inclusive.  Siehe da, am nächsten Tag saß Frederick wieder im Katzenfreilauf, wo er sich nun selbst wieder angesiedelt hat. Eines Tages saß er sogar wieder im Katzenzimmer drin. Es scheint ihm also bei uns zu gefallen, klar eine warme Unterkunft mit Futter und Artgenossen ist gar nicht sooooo schlecht. Momentan kommt und geht er , wie es ihm gefällt. Also, nun möchten wir doch ein Zuhause für ihn suchen. Wir suchen: Ein Zuhause mit geduldigen Menschen, die sich Zeit nehmen diesen kleinen Stromer mit eigenem Kopf (= Charakterkatze!) an das Zusammenleben mit Menschen weiter zu gewöhnen. Es wird ein wenig Zeit brauchen. Das Zauberwort heisst: GEDULD ! Nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit  sollte er unbedingt seinen Freiheitsdrang ausleben können, indem er Freigang bekommt.

Unsere Katzen sind bei der Vermittlung entwurmt und geimpft. Juli ist auch gechipt

Im Tierheim seit:      16.08.2018