CONSTANTIN

Name: CONSTANTIN

geb.: 23.01.2015

Rasse: Mischling

Größe: mittelgroß, ca. 55 cm

Geschlecht: männlich, kastriert

Fell: kurz, blond

Charakter:

  • sehr agil
  • benötigt konsequente Führung
  • freundlich und anhänglich vertrauten Menschen gegenüber

     

Constantin wurde im Alter von 1 Jahr aus unserem Tierheim vermittelt. 3 Jahre später  erreichte uns ein Anruf seiner Besitzerin, die sagte, dass  Constatin vom Grundstück ausgerissen sei und sie ihn auch gar nicht wieder haben wolle. Er sei völlig unerzogen und wieso wir so einen unerzogenen Hund vermitteln. Auf den Hinweis, dass er bei der Vermittlung ja erst 1 Jahr gewesen sei und die Erziehung in den letzten 3 Jahren doch wohl Angelegenheit der Besitzer gewesen wäre, erfuhren wir: Nein, ein Tierheim muss erst den Hund erziehen und dann vermitteln. Da fehlen uns einfach die Worte! Wie lebte Constantin bisher und was war sein Problem?

Constantin lebte definitiv nicht im Haus, weil er gemäß Angaben der Ex-Besitzerin zum einen nicht hinein wollte und zum anderen dort alles kaputt gemacht hätte. Draußen im Grundstück hat er so viel gebellt, dass die Nachbarn sich massiv beschwert haben. Außerdem könne man ihn nicht mehr anleinen, er würde nicht kommen. Weiterhin sei er total unerzogen. Geimpft sei er auch nicht, weil er nicht ins Auto zu kriegen sei. Eigentlich haben wir kein gutes Wort über Constantin gehört. Wie bitter für den ausgesprochen hübschen Rüden.

 

Constantin ist ein wildes Kerlchen, der definitiv nicht ausreichend ausgelastet wurde. Unterbeschäftigt auf dem Grundstück langweilte er sich und suchte sich eigene Beschäftigung: Bellen und Pöpeln. Anders können wir es uns nicht erklären.

Im Tierheim zeigt er sich zwar voller Temperament, aber umgänglich, zutraulich, aufgeschlossen, neugierig. In Situationen, die ihn wohl überfordern und in denen er aufgeregt ist, neigt er zu Übersprungshandlungen. Aus diesem Grund geht er mit unseren Gassigehern mit Maulkorb und ist eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Anleinen ließ er sich von Anfang an ohne Probleme und läuft inzwischen mit erfahrenen Gassigehern gut an der Leine. Constantin ist ein freundlicher Hund, der ganz viel körperliche Auslastung ebenso benötigt wir geistige Beschäftigung. Trotz der drei Jahre in einer Familie musste er alles, aber wirklich alles noch lernen. Im Tierheim wird er regelmäßig in den Alltagssituationen trainiert. Die Fortschritte sind deutlich sichtbar. Seine neue Familie muss diesen Lernprozeß weiter fortführen und wir sind uns sicher, dass Constatin Freude daran haben wird.

In der wärmeren Jahreszeit hat sich gezeigt, dass Consti (so wird er von seiner Patin liebevoll genannt) eine absolute "Wasserratte" ist. Die Wannen auf der Wiese werden von ihm sofort mit ganz viel Spaß in Beschlag genommen.

Prima wäre für Constantin eine souveräne Hündin als Partnerin, die ihm zeigt, wer das Sagen hat (er nicht!). Er ordnet sich im Tierheim solchen Hündinen unter.

Da er in manchen Situationen zu "Übersprungshandlungen" neigt, sollte man ihn, solange man ihn nicht wirklich kennt und einschätzen kann, mit Maulkorb führen. Er ist dies inzwischen gewöhnt und hat damit kein Problem.

Constantin ist ein Hund für Menschen, die aktiv sind und Freude daran hätten, aus diesem Rohdiamanten einen Edelstein zu machen. Inzwischen war Constantin in der Hundeschule. Die Trainerin sollte sich ein Bild von Constantin machen. Die Einschätzung fiel sehr zufriedenstellend aus.

  • im Tierheim seit:         13.12.2018
  • Constantin ist geimpft, gechipt, entwurmt und besitzt einen EU-Heimtierpass.