FINCHEN

Name:                         FINCHEN

Alter:                           2 1/2 Jahre, geb. ca.  07/2016

Geschlecht:                weiblich, kastriert

Rasse:                        Mischling

Größe:                        klein, ca. 30 cm

Fell/Farbe:                  kurz, schwarz, weiße Brust

Charakter:                  Finchen wurde während einer der vielen von der Smeura durchgeführten Kastrationsaktionen für die Bewohner in Rumänien  von ihrem Besitzer übergeben. Allerdings wollte er Finchen nach der Kastration nicht wieder zurück haben, nein- er wollte sie los werden.

Finchen ist eine aufgeschlossene, sehr freundliche Hündin, die vermutlich bis Ende 2018 bei ihrer „Familie“ lebte und deshalb keine Scheu vor Menschen hat. Allerdings sind ihr dennoch einige Situationen unbekannt, dann ist sie etwas unsicher und unterwürfig.  Für ein Leben hier muss sie sicher das eine oder andere noch lernen.  Auch mit ihren Artgenossen versteht sich die kleine Fine gut. 

Als Grund der Abgabe von ihrem Besitzer vermuten wir die Verletzung des linken Auges! Was genau der medizinische Stand ist erfahren wir nach der Tierarztuntersuchung. Jedoch können wir schon jetzt sagen, dass es Finchens Wohlbefinden und Verhalten nicht beeinträchtigt.

 Nachtrag vom 28.02.2019 : Inzwischen haben erste Röntgenaufnahmen ergeben, dass Finchen eine Schrotkugel im Kopf hat.  Dies beeinträchtigt sie nicht, aber es steht zu vermuten, dass die Augenproblematik dadurch hervorgerufen wurde. Nun kann man nachvollziehen, weshalb Finchen manchmal anfangs vorsichtig ist. so vorsichtig ist. Arme Hündin, wer weiß was sie alles durchgemacht hat und dennoch ist sie freundlich gegenüber Menschen.

Nachtrag vom 06.03.2019:  Um zu schauen, ob Finchen auch im Körper weitere Geschosse hat, wurde der Körper geröntgt. Großes Glück: Weitere Schrotkugeln wurden nicht gefunden.

Im Tierheim seit:         07.02.2019

Unsere Hunde sind geimpft, gechipt, entwurmt und besitzen einen EU-Heimtierpass