Kleintiere/Vögel

Nymphensittich „Micky“

Vermutlich männlich, Alter unbekannt

Micky kam als Abgabetier zu uns ins Tierheim, da seine Besitzerin ihn erkrankungsbedingt  nicht mehr versorgen kann. Micky ist zutraulich, benötigt aber UNBDEDINGT Artgenossen, am besten  Anschluss an einen Schwarm. Offensichtlich hatte Micky engen Bezug zu seiner Besitzerin, denn er ist sehr zahm, klaut auch schnell was vom Mittagessen.....So schön dass auch erscheint; ARTGENOSSEN sind ganz wichtig für ein glückliches und artgerechtes Sittich-Leben.

Im Tierheim seit : 02.022.2019

 cooles Duo... Partner gesucht- für Micky

Allgemeines zur Haltung von Nymphensittichen: (Quelle: Internet)
So erfordert eine artgerechte Haltung nicht nur einen Käfig und Körnerfutter. Grundvoraussetzung ist die Haltung von mindestens zwei Tieren. Sie benötigen viel Platz, abwechslungsreiches Futter und Beschäftigung.

Nymphensittiche können bis zu 25 Jahre alt werden, in Einzelfällen sogar über 30 Jahre.

Einzelhaltung wäre eine Qual für die Schwarmtiere und kann zu Verhaltensstörungen und Fehlprägungen auf den Menschen führen. Aus ruhigen, ausgeglichenen Vögeln können Schreier, schlimmstenfalls sogar Rupfer  werden Um Nymphensittiche gesund zu erhalten, ist unter anderem eine ausgewogene Ernährung nötig. Neben einer Grundmischung aus verschiedenen Saaten gibt es eine Fülle an weiteren Leckereien. An erster Stelle stehen Kolben- und Rispenhirse. Aber auch frische Zweige, Gräser, Keim- und Kochfutter sind sehr beliebt und werden meist gut angenommen. Obst und Gemüse wird leider von vielen Nymphensittichen verschmäht, liefert jedoch die nötigen Vitamine. Favoriten sind Salat, Möhren (mit Grün), Paprikastümpfe (mit Kernen), halbreife Maiskolben und Äpfel.

Täglicher mehrstündiger Freiflug sollte selbstverständlich sein! Bei mangelnder Bewegung wird es den Tieren zusehends schlechter gehen. Sie verlieren an Kondition, die Flugmuskulatur bildet sich zurück und eventuell werden sie auch übergewichtig